• E-Mail: info@landmaklerin.de
  • Telefon: 05841 / 97 44 67
  • Mobil: 0175 / 19 299 15
  • Fax: 05841 / 97 44 68

Rundlingsdorf Lensian (Wendland)

Historisches Vierständer-Fachwerkwohnhaus anno 1843
mit Fachwerk-Scheune (eines Stellmachers) von 1904
4 Wohnräume mit beheiztem Wintergarten,
offene Küche, Fliesenbad 
mit reichlich Ausbaupotenzial (Tenne, Nebenräume und 1. OG)

Wohnfläche: ca. 100 m2
Grundstücksgröße: 1.020 m2 


Näheres zu dem angebotenen Anwesen

Als wäre die Zeit stehengeblieben“. So empfindet man dieses 1843 erbaute 4-Ständer-Fachwerkhaus mit Scheunengebäude aus dem Jahr 1904. Das Wohnhaus wurde vermutlich in den 90er Jahren um- und ausgebaut, wobei glücklicherweise die Zeugnisse jahrhundert-alter Baukultur zum großen Teil erhalten geblieben sind. Der große, mit Inschrift versehene Spruchbalken am Dielentor, ist auch hier ein prägendes Bauelement.

Die 5 vorhandenen und zu Wohnzwecken ausgebauten Räume nebst offener Küche, Flur und Fliesenbad erstrecken sich über das Erdgeschoss und verfügen über ca. 100 m². Weitere, reichlich vorhandene und zum Teil als Ausbaufläche vorbereiteten Bereiche mit Tenne und Nebengelass, weisen auf ein unglaubliches Potenzial hin; genauso wie bei dem
überaus großen, noch unausgebauten Dachboden.

Führung durch das Wohnhaus – das EG

  • Zugang über einen überdachten, in sich geschlossenen Vorbau
  • Eingang mit Flurbereich in L-Form, sichtbarer Fachwerkwand und Parkettfußboden
  • Schlafraum mit Holzsprossenfenster und sichtbarer Fachwerkwand
  • Zugang rechtsseitig: hier geht es in den großen, vorbereiteten Tennenraum mit Nebengelaß
  • Weiterer Flurbereich
  • Fliesenduschbad mit sichtbarer, historischer Fachwerkwand, 2 Holzsprossenfenstern, bodentiefer Dusche,
    Waschbecken und Waschmaschinen-Anschluß
  • Mittelraum/Essraum, gefliest, mit gußeisernem, funktionstüchtigem Kaminofen sowie Fenster
  • Küchenraum mit Fenster auf der Westseite, bodengefliest, mit sichtbarer, offener Fachwerkwand (als Raumteiler zum Essraum)
  • Beheizter Wintergarten auf der Nord/Westseite (vom Essraum zu begehen) mit Ausgangstür, um in den Garten zu gelangen
  • Geräumige Wohnstube mit Holzdielenfußboden, 3 Fenstern und sichtbaren Deckenbalken
  • Nebenraum mit offener Fachwerkwand als Raumteiler, ebenfalls mit Holzdielenboden und Fenster
  • Kleine, niedrige Schlafkammer mit Fenster, gefliest

 

Das Scheunengebäude verfügt auf der Ostseite über ehemalige Stallungen. Im mittleren und linken Scheunenteil gibt es Werk- und Lagerbereiche mit reichlich Platz für Fahr-zeuge und Werkzeug.

Der Naturgarten
Lassen Sie sich überraschen von dem schönen, mit alten Kopfweiden und Rhododendron-büschen versehenen Grundstück und entdecken Sie nie zuvor beobachtete Tiere auf dem gegenüber liegenden freien Feld vor Ihrer Terrasse. Schauen Sie den Jungvögeln beim ersten Ausflug im Garten zu und lehnen sich zurück, wenn Ihre Kinder in der Spielecke die Zeit vergessen. Das Landleben im Wendland birgt viele Schätze. 


Für die Vermittlung des Hauses berechne ich eine Käufercourtage in Höhe von 5,95% des Kaufpreises inkl. gesetzl. MwSt.

Alle Daten in diesem Exposé beruhen auf Angaben des Verkäufers und wurden mit großer Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Verkäufer-, Anbieter- und Angebotsangaben kann ich keine Haftung übernehmen. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.


Wissenswertes - kurz und knapp

  • Vierständer-Fachwerkhaus aus dem Jahre 1843 mit Scheunengebäude von 1904 (kleine Hofanlage, ursprünglich betrieben von einem Stellmacher)
  • 1.020 m² Grundstücksgröße
  • ca. 100 m² ausgebaute Wohnfläche
  • frei verfügbar
  • Außenmaße des Wohnhauses: ca. 11 m x 13 m
  • Außenmaße des Scheunengebäudes: ca. 9 m x 15 m
  • Neuwertiges Tonziegeldach auf dem Wohnhaus
  • Intakte Zinkdachrinnen
  • 5 Räume inklusive beheizbarem Wintergarten auf der 
  • Nord/Ostseite, offene Küche, 1 Fliesenbad, Flurbereich in L-Form
  • Die ausgebauten Wohnräume befinden sich auf einer Ebene im Erdgeschoss
  • Die Sanierungsmaßnahmen des Wohnhauses erfolgten ca. in den 90er Jahren einschließlich der Elektro-installation, Fenstereinbau und Fußbodenverlegung
  • Begonnener Ausbau des großen Tennenraums mit Nebenbereichen und 2 Gelassen im Obergeschoss
  • Weiteres, enormes Ausbau-Potenzial auf dem großen Dachboden ist gegeben
  • Fußbodenbeschaffenheit: Holzdielenboden, Parkett und Bodenfliesen
  • Gußeiserner Kaminofen und elektr. Nachtspeicheröfen
  • Durchlauferhitzer zur Warmwasserbereitung
  • Attraktive Landhausinnentüren und größtenteils Isolierglas-Sprossenfenster aus Holz
  • Optisch sehr ansprechende Raumverbindungen durch sichtbare Original-Fachwerk-Raumteiler
  • Die Gefache sind zum Teil aus den jeweiligen Wänden der Innenräume entfernt worden, um so ein harmonisches und individuelles Raumbild zu erhalten
  • 2 separate Ein- und Ausgangsbereiche
  • Denkmalgeschützt seit 01/2013
  • Wohnräume z.T. in Lehmbauweise erstellt, auszubauende Bereiche befinden sich noch im Ursprungs-Zustand
  • Sichtbare, original erhalten gebliebenen Deckenbalken in den Wohnräumen
  • Groet Door auf der Süd/Westseite in sehr gutem Zustand
  • Naturgrundstück, geschützt und vorwiegend eingezäunt, mit Weitblick auf Felder in Richtung des Nachbardorfes Ganse
  • Alter Baumbestand auf dem Grundstück 
  • Idyllischer, kleiner Gartenteich auf der Nordseite
  • Grundstückszufahrt vor dem Scheunengebäude
  • PKW-Stellplätze auf dem Grundstück
  • Anschluss an die Dorfgemeinschaftskanalisation
  • Grundwasseranschluss zur kostenlosen Garten-bewässerung
  • DSL im Ort vorhanden
  • Sat-Anschluss
  • Die auf dem Scheunendach befindliche Photovoltaik-Anlage gehört nicht zum Bestandteil des Hauses, sondern einem Landwirt aus dem Nachbardorf.

    Ein Giebelschmuck (Wendenknüppel) galt zu der damaligen Zeit (1843) als Schutzsymbol für den Erhalt des Hauses und Abwehr von Gefahren für Haus und Hof. Der Giebelschmuck dieses Hauses ist noch außer-ordentlich gut erhalten.

    Für die Sanierung und Instandsetzung von Baudenkmalen erhalten Sie u.U. Zuschüsse aus Mitteln der Denk-malpflege durch das Land Niedersachsen. Ferner ergeben sich steuerliche Vorteile bei Anerkennung der Rechnungen durch die Denkmalbehörde.

Energie- und Betriebskosten

  • Frischwasser: ca. 92 € jährlich
  • Abwasser: ca. 125 € jährlich
  • Schornsteinfegergebühren: ca. 75 € jährlich
  • Gebäudeversicherung: ca. 535 € jährlich
  • Grundsteuer: ca. 40 € jährlich
  • Müllabfuhr: ca. 92 € jährlich
  • Strom/Heizkosten: ca. 256 € monatlich; bei ständiger Beheizung (ohne Kaminofen) durch die ältere Bewohnerin


Gemäß § 16 EnEV 2014, Absatz 4, ist die Erstellung eines
Energieausweises nicht erforderlich.

Über den Ort und die Umgebung

Das Schwanendorf Lensian und seine Umgebung

Lensian ist ein kleines, klassisches Rundlingsdorf des niedersächsischen Wendlandes, im Landkreis Lüchow-Dannenberg gelegen und zur Gemeinde Wustrow (5 km) gehörend. Hier sind wunderschöne Fachwerkhäuser zu bewundern. Eingebettet in die herrliche, wendländische Naturlandschaft,
liegt das Dorf Lensian ca. 8 km westlich von der Kreisstadt Lüchow entfernt.

Während eines Großbrandes im Jahre 1843 im nördlichen Dorteil, wurden sämtliche Wohnhäuser zerstört. Dies ist der Grund für die sehr einheitliche Bauweise der Häuser Lensians. Aufmerksame Besucher werden bemerken, dass alle durch den Brand betroffenen Häuser 1843 wieder neu aufgebaut wurden und dass die Spruchbalken stets die Feuersbrunst beklagen; wie auch bei dem hier angebotenen Vierständer-Fachwerkhaus.

Das Schwanenpaar und der Dorfteich am Ortsrand bleiben jedem in Erinnerung, weil die Schwaneneltern mit ihrem Nachwuchs mehr als gemächlich über die Straße watscheln. Auch kommt es vor, dass das Schwanenpaar mit ihren gefiederten Kindern auf der Land- bzw. Dorfstraße rasten, so dass der vorbeifahrende Verkehr vorsichtig ausweichen muss.
Eine Besonderheit, die es in keinem anderen Dorf zu bieten gibt.

Lensian verfügt über einen etablierten Knüddelclub, in dem sich Frauen
reihum zum Klönen treffen. Die Lensianer Männerkochgruppe trifft sich ebenfalls regelmäßig, um mehrgängige Menues zusammenzustellen. Ein Boule-Treff wurde ebenfalls initiiert, zu dem etliche Lensianer zusammen-kommen, um gemeinsam Boule zu spielen. Unter anderem wird man als Neubewohner in Lensian ohne Vorbehalte aufgenommen und akzeptiert, so dass man sich in dem Dorf gleich von Anfang an wohlfühlen kann.

Sämtliche Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf, Ärzte, Apotheken, Baumärkte, Banken u.v.m. finden Sie in den nicht weit entfernten Städten Wustrow, Lüchow oder Clenze. Der Ort Lensian liegt im Herzen des Dreiecks Hamburg - Berlin und Hannover, also inmitten einer zauberhaften Naturlandschaft.

Entfernungen: 110 km von Hamburg, 120 km von Hannover, 200 km von Berlin

Schule und Spielen

Wustrow verfügt über eine kleine, behütete Dorfgrundschule. Alle anderen, 
weiterführenden Schulen in Lüchow oder auch Clenze sind ebenfalls mit dem Schulbus in Kürze zu erreichen.

Diese Website verwendet Cookies, um alle Funktionen zu realisieren. Durch die Nutzung der Website willigen Sie in deren Verwendung gemäß meiner Datenschutzerklärung ein.