• E-Mail: info@landmaklerin.de
  • Telefon: 05841 / 97 44 67
  • Mobil: 0175 / 19 299 15
  • Fax: 05841 / 97 44 68

Leben im Wendland
Langendorf-OT Laase (Elbe)

Historisches Zweiständer-Fachwerkanwesen
aus dem Jahr 1688
mit schönem Grundstück

4 Wohnräume, Küche, Fliesenbad,
Abstell- und Heizungsraum sowie
große Tenne mit 4 Kammern

ca. 105 m² Wohnfläche
ca. 110 m² Nutzfläche
1.328 m² Grundstücksgröße


Näheres zu dem angebotenen Anwesen

Hier präsentiert sich beeindruckend und ehrfurchtsvoll das älteste Haus des Ortes Laase (Elbe) aus dem Jahr 1688 = ein historisches, aus Eichenholz beschaffenes Zweiständer-Fachwerkwohnhaus mit Groot Dör sowie schönem, übersichtlichem Grundstück mit einer Größe von 1.328 m². Der schmucke Wirtschaftsgiebel ist zum Dorfplatz gerichtet. Die Wohnräume liegen ausschließlich auf einer Ebene. Das Leben in einem alten, historischen Gebäude aus vergangenen Jahrhunderten ist etwas Spannendes. Man glaubt sich zurückversetzt in die Zeit des 17. Jahrhunderts, als noch Heuwagen mit Pferdegespannen die Wege befuhren und mit dem Vieh unter einem Dach gelebt wurde. Dieses Anwesen liegt inmitten des kleinen harmonischen Dorfplatzes und ist von Eichenbäumen umgeben.

In den 70/80er Jahren erfolgten Umbaumaßnahmen im Wohnhaus, wobei der große Tennenraum mit Groot Dör und die daneben befindlichen Kammern noch nach den eigenen Wünschen ausgebaut werden können.

Führung durch das Fachwerkwohnhaus – EG - ca. 105 m² Wohnfläche
4 Räume, Flur, Küche, Fliesenbad, Abstell- und Heizungsraum, große Tenne mit 4 Kammern

  • Eingangsbereich auf der Westseite mit einfacher Holztür mit Glaseinsätzen
  • Geräumiger Flur mit Linoleum-Fußboden (darunter Estrich)
  • Zugang rechtsseitig zum großen Wohnraum mit 2 großflächigen Holzfenstern, Estrichboden (darüber Teppichboden) und Kaminofenanschluss
  • Schlafraum mit Holzisolierfenster und Dielenfußboden (darüber Teppichboden)
  • Weiterer Schlafraum, holzvertäfelt, mit Holzfenster und Laminatfußboden (darunter Dielenboden)
  • Küchenraum, ocker-nuancierte Fliesen, neuer Schornstein sowie weißes Holzflügelfenster
  • Fliesenbad, weinrot-nuanciert, mit Dusche, Wanne, Waschbecken, WC und Fenster
  • Abstell- und Heizungsraum mit Fenster sowie Linoleumfußboden. Hier befindet sich u.a. die Elektrik des Hauses sowie die Gaszentral-Heizungsanlage von Fa. Weishaupt, Modell Thermo Condens, Baujahr 2011 sowie Warmwasser-Speicher, Modell Aqua Standard über 150 L
  • Vom Flurbereich aus gelangen Sie in den noch nicht ausgebauten Tennenraum (ca. 75 m²) mit Groot Dör und fünf weiteren Räumen (ehemalige, kleine Mägde- und Knechtekammern sowie einen ausgebauten Wohnraum). Hier können Sie beim Um- und Ausbau zu Wohnzwecken Ihrer gestalterischen Phantasie freien Lauf lassen.
  • Über eine alte Holzleiter gelangen Sie auf den großen und rohen Dachboden, der ebenfalls noch reichlich Ausbaupotential (ca. 250 m²) zur Verfügung stellt

Inschrift des Spruchbalkens = Wer Gott vertraut hat wohl gebaut im Himmel und auf Erden. Wer sich verlässt auf Jesu Christ, den soll der Himmel werden. Christopher Kubel – 1688

Das Grundstück

Das schöne, offene Grundstück mit historischem Zweiständer-Fachwerkwohnhaus sowie altem Eichenbaumbestand zeigt sich in einer langen, spitz zulaufenden Form (Keilgrundstück). Die Schmuckgiebel des Wohnhauses mit der beeindruckenden Groot Dör liegt auf der Nordseite; der Gartenbereich ist nach Süden ausgerichtet. Der Garten ist pflegeleicht angelegt. Hortensien, Rhododendren, Farn, Hasel, Hibiskus und Weidenbaum fügen sich sehr gut in den naturnah gestalteten Garten ein. Ein bewohntes Storchennest befindet sich in unmittelbarer Sichtnähe.


Für die Vermittlung des Hauses berechne ich eine Käufercourtage in Höhe von 5,95% des Kaufpreises inkl. gesetzl. MwSt.

Alle Daten in diesem Exposé beruhen auf Angaben des Verkäufers und wurden mit großer Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Verkäufer-, Anbieter- und Angebotsangaben kann ich keine Haftung übernehmen. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.


Wissenswertes - kurz und knapp

  • Historisches Zweiständer-Fachwerkanwesen anno 1688 aus Eichenholz beschaffen, mit wertvoll erhaltener Substanz, auf Feldsteinfundament
  • Bauernhausform: Norddeutsches Rauchhaus
  • Geschütztes Grundstück mit 1.328 m² Größe
  • In der Nähe leben Eulen, Turmfalken und Störche
  • Außenmaße des Wohnhauses: ca. 12,80 m x 18,40 m
  • Denkmalgeschütztes Objekt
  • Dachform: Krüppelwalm
  • ruhige Dorflage am Dorfplatz
  • ca. 105 m² ausgebaute Wohnfläche / 110 m² Nutzfläche
  • ca. 75 m² nicht bzw. teilausgebaute Tenne mit beeindruckender Groot Dör
  • 4 Wohnräume, Flur, Küche, Fliesenbad, Abstell- und Heizungsraum
  • Intakte, vollbiologische Kleinkläranlage mit wasserrechtlicher Genehmigung bis zum 30.04.2019 sowie Option für weitere 10 Jahre
  • Intakte Zinkdachrinnen und auch Elektro- und Wasserinstallation
  • Erdgas-Brennwert-Zentralheizung von Firma Weishaupt, Modell Thermo Condens, Baujahr 2001 mit 150 L Speicher zur Warmwassererwärmung
  • Neuwertige Heizkörper in den Räumlichkeiten
  • Weiße Holzisolierfenster, teilweise auch einfachverglast
  • Fußbodenbeschaffenheit: Holzdielen, darüber Teppichboden sowie Fliesen oder Linoleum und Estrichboden
  • 2 Zugänge, um in das Wohnhaus zu gelangen
  • Lehmwände und -decken, die die Luftfeuchtigkeit in den Wohnräumen regulieren
  • Neuwertiger Schornstein mit Möglichkeit zum Anschluss für Kaminöfen
  • z.T. schöne, historische Zimmertüren mit alten Beschlägen
  • Sat-Antenne / DSL im Ort verfügbar
  • Starkstromanschluss vorhanden
  • Einfacher, aber sehr ansprechender Zustand
  • Sofort verfügbar

Energie- und Betriebskosten

  • Grundsteuer: 14,52 € vierteljährl.
  • Strom: 63,75 € monatl.
  • Erdgas/Heizkosten = 103,82 € monatl.
  • Frischwasser: 22 € vierteljährl.
  • Abwassergebühr: es fallen keine Kosten an
  • Kläranlagenwartung: 63 € halbjährl.
  • Gebäudeversicherung: 144,31 € jährl.
  • Schornsteinfegergebühren: 50,48 € halbjährl.
  • Müllabfuhr: 87,60 € jährl. (60 L-Tonne)
  • Deichverbandgebühren: 5 € jährl.

Gemäß § 16 EnEV 2014, Absatz 4, ist die Erstellung eines Energieausweises nicht erforderlich.

Über den Ort und die Umgebung

Der Ortsname Laase (Elbe) stammt aus dem Polnischen "las" oder "laz", und bedeutet = Wald oder Stelle, an der der Wald ausgerodet ist. Laase ist umgeben von Waldgebiet und der Elbe.

Was bietet der Ortsteil Laase (Elbe) und das Wendland

  • Die nächste Grundschule befindet sich in Gusborn (7 Min.)
  • Nächster Kindergarten in Langendorf (7 Min.)
  • Sämtliche Schultypen sind in Dannenberg vertreten
  • Von Laase aus benötigen Sie nur 3 Minuten bis zur Elbe, 13 Minuten bis zur Fachwerkstadt Dannenberg und 1 Std. und 15 Minuten bis zur Großstadtmetropole Hamburg
  • In Dannenberg finden Sie alles für den täglichen Bedarf wie Einkaufsmöglichkeiten, Post, Friseur, Sparkassen und Banken, Ärzte, ein neues Krankenhaus, Cafés und sehr gute Restaurants
  • Natur: Biosphärenreservat Elbtalaue, Straße der Romanik, Nemitzer Heide, Waldgebiet Göhrde, 135 Rundlingsdörfer im Wendland
  • Kultur: Musikfestspiele Hitzacker (Elbe), Archäologisches Zentrum Hitzacker, Kulturelle Landpartie, Dannenberger Kammermusikwoche, Schreyahner Herbst

Das Wendland

Kaum ein anderer Landstrich bietet eine größere Vielfalt an Flora und Fauna wie das Wendland. Riesige Wiesen, umrahmt von buntem Grün der moorigen Wälder, wechseln mit Flachsfeldern. Rundlingsdörfer liegen beschützt von hohen Eichen in den Niederungen. Flusslandschaften erinnern an die letzte Weichseleiszeit. Heute ist das Wendland die Heimat vieler Menschen geworden, die Ruhe und Erholung suchen.

Kulturelle Landpartie im Wendland

Alljährlich zwischen Himmelfahrt und Pfingsten präsentiert sich das Wendland zwei Wochen lang mit zahlreichen Künstlern und Kunsthandwerkern in über 100 Orten, u.a. in dem schönen Elbedorf Laase.

Diese Website verwendet Cookies, um alle Funktionen zu realisieren. Durch die Nutzung der Website willigen Sie in deren Verwendung gemäß meiner Datenschutzerklärung ein.