• E-Mail: info@landmaklerin.de
  • Telefon: 05841 / 97 44 67
  • Mobil: 0175 / 19 299 15
  • Fax: 05841 / 97 44 68

Dorfidylle im Wendland

(Plate / Gemeinde Lüchow / Wendland / Niedersachsen)

ALTE DORFSCHULE
anno 1629
in hinreißender Dorfrandlage

Historisches Fachwerkhaus zum Selbstausbau mit dazugehörigem Nebengebäude-Teilbereich auf schönem Grundstück mit ca. 500 m²
ca. 100 m2 auszubauende Wohnfläche


Näheres zu dem angebotenen Anwesen

Als wäre die Zeit stehengeblieben …

Dieses 392 Jahre alte Schulhaus im wendländischen Dorf Plate ist ein ganz besonderer Blickfang mit Seltenheitswert. Wer sich diesem Anwesen nähert, glaubt sich zurückversetzt in die historische Zeit des frühen 17. Jahrhunderts, als noch Kutschen und Pferdegespanne die Wege befuhren und lange Gewänder die Mode bestimmten.

Bei diesem historischen und aus Eichenholz beschaffenen Fachwerk-Schulgebäude aus dem Jahr 1629 handelt es sich um ein ganz besonderes Schmuckstück. Die außergewöhnliche Architektur (zweigeschossig mit quadratischem Grundriss) lässt auf eine Speicherform schließen. Die alte Dorfschule befindet sich in Randlage des bezaubernden 150-Einwohner-Dorfes Plate, eines der wohl schönsten Orte im Wendland. Beeindruckend und ehrfurchtsvoll zeigt sich die gotische St.- Marien-Kirche (ein dreischiffiger Backsteinbau aus dem 13. Jahr-hundert) als Wahrzeichen im Hintergrund mittig des Dorfes auf einem rund umfassten Kirchplatz.

Um die historische Immobilie als Wohnhaus nutzen zu können, steht eine Modernisierungs-investition an. Ein involvierter, fachkundiger Architekt kann Sie hierbei denkmalrechtlich beraten. Für die Sanierung und Instandsetzung von Baudenkmalen, wie das von mir ange-botene Dorfschulhaus, erhalten Sie Zuschüsse aus Mitteln der Denkmalpflege. Das Land Niedersachsen unterstützt finanziell die Erhaltung von alt ehrwürdigen, historischen Ge-bäuden. Auch immense steuerliche Vorteile ergeben sich durch Anerkennung der Rech-nungen durch die Denkmalbehörde.

Führung durch die historische Immobilie

  • Zugang auf der Westseite mittels alter Holztür. Ursprünglich erfolgte der Eingang zum Schulhaus nur über das daneben befindliche Küsterhaus
  • Raum Nr. 1 mit sichtbaren Fachwerkwänden und Lehmweidengeflecht, Estrichfußboden sowie drei zweiflügeligen, einfach verglasten Holzfenstern, ca. 20 m²
  • Raum Nr. 2 (spätere Küche) mit Fachwerkwänden und verputztem Lehmweidengeflecht, Estrichfußboden, einem zweiflügeligem Holzfenster, ca. 8 m²
  • Das einfache Treppenhaus mit Holzstufen und verputzten Fachwerkwänden führt Sie in die Räume des 1. Obergeschosses
  • Flurbereich mit Holzbrettboden und einfachem Holzsprossenfenster sowie Fachwerkwänden mit verputztem Lehmweidengeflecht
  • Raum Nr. 3 mit Holzbrettboden und einem zweiflügeligen Holzfenster, einfach verglast sowie Fachwerkwänden mit verputztem Lehmweidengeflecht
  • Zugang zu Raum Nr. 4 mittels schöner alten Zimmertür mit historischem Messingknauf, Holzbrettboden und einem zweiflügeligen Holzfenster, einfachverglast
  • Über eine Leiter mit Holzklappe gelangen Sie auf den frei geräumten Dachboden


Das Teilnebengebäude

Dieses Gebäude verfügt auf der Westseite über ein großes Garagenrolltor. Hier kann ein PKW geparkt oder abgestellt werden. Auf der Süd- und Gartenseite gelangen Sie über eine moder-ne Holztür in den linken Bereich des Nebengebäudes. Es gibt Werk- und Lagerbereiche mit reichlich Platz für Utensilien, Gerätschaften und Gebrauchsgegenständen.

Das Gartengrundstück

Lassen Sie sich überraschen von dem schönen mit Rasenfläche, Forsythien und Rhododen-dronbüschen versehenen Grundstück mit einer Größe von ca. 500 m². In der nah an dem Grundstück beginnenden Feldmark entdecken Sie nie zuvor beobachtete Tiere und seltene Wildblumen. Schauen Sie den Jungvögeln beim ersten Ausflug im Garten zu und lehnen sich zurück, wenn Ihre Kinder in der Spielecke die Zeit vergessen. Das Landleben im Wendland birgt viele Schätze.


Für die Vermittlung des Hauses berechne ich eine Käufercourtage in Höhe von 4,76% des Kaufpreises inkl. gesetzl. MwSt.

Alle Daten in diesem Exposé beruhen auf Angaben des Verkäufers und wurden mit großer Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Verkäufer-, Anbieter- und Angebotsangaben kann ich keine Haftung übernehmen. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.


Wissenswertes - kurz und knapp

  • Fachwerk-Schulgebäude aus dem Jahre 1629, denkmal-geschützt, mit benachbartem Nebengebäude-Teilbereich (2012 umgebaut – ehemaliges Küsterhaus)
  • Bei Beantragungen können erhebliche Instandsetzungs-zuschüsse für Baudenkmale aus Mitteln der Denkmal-pflege durch das Land Niedersachsen gewährt werden
  • Reizvolle steuerliche Vorteile bei Anerkennung der Sanierungs-Rechnungen durch die Denkmalbehörde
  • ca. 500 m² Grundstücksgröße
  • ca. 100 m² nicht ausgebaute Fläche des Schulgebäudes
  • ca. 55 m² Nutzfläche des Nebengebäude-Teilbereichs
  • Sofort nutz- und verfügbar
  • Außenmaße des Schulhauses: ca. 5,95 x 6,00 m
  • Außenmaße des Teilnebengebäudes: ca. 6,40 x 8,50 m
  • Rote Tonziegeldächer auf beiden Gebäuden
  • Intakte Zinkdachrinnen auf dem Nebengebäude
  • Schulgebäude mit insgesamt 4 Räumen nebst Flur-bereich im EG, 1. OG sowie Dachbodenfläche im 2. OG
  • Optisch sehr ansprechende Raumverbindungen
  • 1 Ein- und Ausgangsbereich im alten Schulgebäude
  • 1 großes Garagenrolltor sowie eine seitliche Zugangstür im Teilnebengebäude
  • Gefache z.T. in Lehmbauweise erstellt
  • Auszubauende Bereiche befinden sich z.T. noch im Ursprungszustand
  • Balken aus Eichenholz beschaffen
  • Geschütztes Grundstück mit wunderbarem Blick auf die beeindruckende Plater St.-Marienkirche
  • Direkte Nähe zur beeindruckenden Feldmark
  • PKW-Stellplätze auf dem Grundstück
  • Dorfkanalisation
  • Kabelanschluss für schnelles Internet im Ort vorhanden
  • Die auf dem Dach des Nebengebäudes befindliche Photovoltaik-Anlage gehört nicht zum Bestandteil des Dorfschulhauses und wird nicht mit verkauft

Energie- und Betriebskosten

Ein Energieausweis ist bei dieser historischen Dorfschule gemäß § 79 Abs. 4 Gebäudeenergiegesetz (GEG) nicht erforderlich.

 

Über den Ort und die Umgebung

Das Rundlingsdorf Plate (Wendland)

Plate ist ein Ortsteil der schönen Fachwerkstadt Lüchow und ein bezauberndes Dorf im niedersächsischen Wendland, Landkreis Lüchow-Dannenberg gelegen. Fast könnte es für ein Rundlingsdorf gehalten werden durch die kreisförmig um die Kirche angeordneten, beeindruckenden Fach-werkhäuser. Eingebettet in die herrliche Naturlandschaft, liegt das Dorf Plate nur einen Katzensprung von der Kreisstadt Lüchow entfernt. Sogar fußläufig erreicht man diese in nur 2 km über eine uralte Eichenallee. Um besondere Eindrücke der einzigartigen Umgebung mit unberührter Naturlandschaft und beeindruckender Tier- und Pflanzenwelt zu erhalten, ist Plate ein idealer Ort.

Ein Hochgenuss sind die stattfindenden Proben des Posaunenchors im Pfarrhaus und auch die Proben-Darbietung verschiedenster Orgelwerke in der St.-Marienkirche. Aus der Ferne werden wunderbare musikalische Klänge vernommen, die mehr als verzaubern. Als Neubewohner wird man in Plate ohne Vor-behalte freundlich offen aufgenommen und akzeptiert, so dass man sich in diesem Dorf gleich von Anfang an wohlfühlen kann. 
Sämtliche Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf, Ärzte, Apotheken, Baumärkte, Banken, Bioläden u.v.m. finden Sie entweder in Lüchow selbst, Clenze (15 Autominuten), Dannenberg (17 Min.) oder Salzwedel (20 Min.). Das Dorf befindet sich im Herzen des Dreiecks Hamburg (110 km), Hannover (138 km) und Berlin (200 km), also inmitten einer faszinierenden Naturlandschaft.

Plate 9
29439 Lüchow

Landkreis Lüchow-Dannenberg
Niedersachsen
Deutschland

Geographische Breite: 52.979934° Nord
Geographische Länge: 11.135459° Ost
Diese Website verwendet Cookies, um alle Funktionen zu realisieren. Durch die Nutzung der Website willigen Sie in deren Verwendung gemäß meiner Datenschutzerklärung ein.